Propolis – die Wundersubstanz

0

Wenn Sie von Bienen gehört haben, dann haben Sie sicherlich auch von Bienenharz oder von Propolis und von ihren Vorteilen für unsere Gesundheit gehört.

Propolis
Photoquelle: bienenkater.de/

Propolis ist eine harzige, balsamische Substanz, die je nach botanischer Herkunft gelb-braun, braun-grün, braun oder sogar fast schwarz ist und hat einen scharfen, oft bitteren Geschmack und einen schönen aromatischen Geruch. Sie besteht aus Harz, Wachs, Pollen, aromatischen Ölen, Speichel und anderen Bienensekreten und enthält Aminosäuren, die Vitamine A, C und E sowie Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium. Um diese Wundersubstanz zu schaffen, sammeln die Bienen Zutaten aus mindestens 20 Pflanzenarten.

Der Begriff Propolis stammt aus dem Griechischen “pro polis“, was “vor der Stadt” bedeutet. Bienen verwenden Propolis, um ihren Bienenstock gegen Feinde zu verteidigen, Waben zu reparieren, die dünnen Ränder der Waben zu verstärken und den Eingang des Bienenstocks wetterfest oder leichter zu verteidigen zu machen. Bienenharz wird auch als “Einbalsamierungsmittel” verwendet, um den Kadaver eines Eindringlings zu bedecken, den die Bienen getötet haben, aber den nicht aus dem Bienenstock transportieren werden kann.  Die Bienen bedecken den Eindringling mit Propolis und Wachs.

Photoquelle: hofbienerie.de/

Die Ägypter entdeckten die fäulnishemmenden Eigenschaften von Propolis und verwendeten es zur Einbalsamierung von Körpern. Die griechischen und römischen Ärzte Aristoteles, Dioskurides, Plinius und Galen waren mit den medizinischen Eigenschaften von Propolis vertraut. Die Griechen verwendeten es zur Behandlung von Abszessen und die Assyrer legten es auf Wunden und Tumore, um Infektionen zu bekämpfen und den Heilungsprozess zu fördern. Propolis wird seit 300 v. Chr. als Volksheilmittel verwendet.

 

Photoquelle: cdn.shopify.com

Forscher haben mehr als 500 Verbindungen in Propolis identifiziert. Bei den meisten dieser Verbindungen handelt es sich um Formen von Polyphenolen. Polyphenole sind Antioxidantien, die Krankheiten und Schäden im Körper bekämpfen.

 

Propolis gilt als eines der stärksten antioxidativen Moleküle der Natur und besitzt außerdem antibakterielle, antitumorale, entzündungshemmende und hepatoprotektive Eigenschaften. Studien zeigen auch, dass Propolis die Kollagenproduktion in der Haut anregen kann, was die Wundheilung unterstützen könnte, dass es die Symptome von Fieberbläschen und Herpesbläschen lindert und auch bei der Behandlung von Mund- und Racheninfektionen helfen kann. Es hilft auch bei der Behandlung von Zahnkaries und Krebs und hat potenzielle kardiovaskuläre, neurologische und antidiabetische Vorteile.

Obwohl Propolis ein sehr komplexes und größtenteils harmloses Produkt ohne Nebenwirkungen ist, gibt es seltene Ausnahmen, in denen es Schläfrigkeit, Mundtrockenheit oder allergische Reaktionen verursachen kann.

Autorin: Pindic Irina

 

Wenn Sie mehr über Pflanzen oder andere Substanzen erfahren möchten, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken, können Sie sich über Oregano informieren.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here