Messi verlässt FC Barcelona unter Tränen

21 magische Jahre für Messi beim FC Barcelona

0
Messi verlässt FC Barcelona

Das Ende einer Ära ist früher gekommen, als wir erwartet hätten. FC Barcelona teilte am Donnerstag mit, dass Lionel Messi den katalanischen Klub nach 17 erfolgreichen Spielzeiten verlassen wird. Die Gründe dafür wären die finanzielle und strukturelle Hindernisse in den Statuten der spanischen Liga. Messi verlässt FC Barcelona unter Tränen bei der Pressekonferenz am Sonntag. Dem größten Fußballer aller Zeiten kamen noch vor dem ersten Wort die Tränen. Antonella, seine Frau, reichte Messi sofort ein Taschentuch.

„Das ist der Club, den ich liebe, und das ist nicht der Moment, den ich so erwartet habe.“

Messi schaffte das Unmögliche, schoss unglaubliche Tore und überzeugte die neuen Generationen, den Fußball zu lieben. Im Jahr 2021 endet eine Ära voller großer Erfolge, Rekorde und Emotionen. Der Argentinier hat uns bewiesen, dass Verletzlichkeit menschlich ist.  Der Abschied von dem Fußballverein, den man bedingungslos geliebt hat, ist äußerst schmerzhaft.

Bei der Pressekonferenz am Sonntag haben wir nicht die Tränen eines Superstars bemerkt, sondern die Tränen des 13-jährigen Jungen dem FC Barcelona anbot, die Kosten zu tragen, wenn Messi  dafür nach Spanien wechselt. 21 Jahre lang war FC Barcelona ”zu Hause” für den Argentinier. Bei diesem Klub hat sich Messi vom bescheidenen Jungen mit großen Träumen zum Vorbild aller fußballinteressierten Kinder entwickelt. Mit Tränen in den Augen behauptete der größte Fußballer aller Zeiten folgendes: “In den vergangenen Tagen habe ich viel nachgedacht, was ich eigentlich sagen kann. Die Wahrheit ist: Mir fällt einfach nichts ein. Das ist der Club, den ich liebe, und das ist nicht der Moment, den ich so erwartet habe. “

Voriges Jahr wollte Messi FC Barcelona verlassen, jetzt hat sich die Situation  aber verändert

Im Sommer des vergangenen Jahres hatte er den Club aber vor Ablauf seines Vertrags unbedingt verlassen wollen. Die festgeschriebenen wahnwitzigen 700 Millionen als Ablösesumme und das Veto des damaligen Vereinspräsidenten Josep Bartomeu hinderten ihn aber.

Zur Zeit behauptet Messi: „Es ist so schwer für mich. Ich war mein ganzes Leben hier, ich bin nicht dafür bereit“. Leo war sogar bereit auf die Hälfte seines Gehaltes zu verzichten, um FC Barcelona nicht zu verlassen. Das half aber nicht. Während Lionels Pressekonferenz stand seine emotionalen Verbundenheit zu dem Verein im Vordergrund: „Ich hätte mir nie vorstellen können, dass ich gehe. Nicht so. Gerade nach dem letzten Jahr mit der Pandemie und leeren Stadien.“

Paris ist für Messi eine Möglichkeit

Alle fragen sich jetzt aber: wo geht Messi hin? Eine genaue Antwort haben wir nicht. Nach Auskunft von kurier.at, sagte das Superstar am Sonntag: „Um ehrlich zu sein: Ja, das (PSG) ist eine Möglichkeit. Aber es ist noch nichts fixiert. Ich habe eine Menge Anrufe erhalten“. Paris Saint-Germain könnte sich den sechsmaligen Weltfußballer sicher leisten.

Millionen Fans auf der ganzen Welt verfolgten die Presskonferenz im Internet. Camp Nou war am Sonntag ein Symbol der Traurigkeit. Leo Messi sorgte für Rekorde, die man unmöglich glaubte. Als Messi seine Rede beendete, erhoben sich seine ehemaligen Mitspieler, die zum Abschied des größten Fußballer aller Zeiten gekommen waren, und applaudierten.

Gerard Piqué definiert am besten, was der Mensch und Athlet Messi für  FC Barcelona bedeutete: „Nichts wird mehr so sein wie früher. Nicht das Camp Nou, nicht die Stadt Barcelona, nicht wir selbst. Nach mehr als 20 Jahren wirst du nicht mehr das Barça-Trikot tragen. Die Realität ist manchmal sehr hart. Wir haben uns im Jahr 2000 kennengelernt, waren 13 Jahre alt und hatten eine Karriere vor uns. Was für eine Karriere! Verdammt! Wenn wir sie uns damals ausgemalt hätten, wäre es unmöglich gewesen, es besser zu machen. So ein verdammter Wahnsinn! In meinem ersten Jahr, nachdem ich zum FC Barcelona zurückgekommen bin, gewannen wir das Triple und du wurdest der beste Spieler aller Zeiten. Von Rosario bis zur Berührung des Himmels von Rom. Dort begann die Legende. Was danach kam, ist Geschichte. Und was für eine großartige Zeit wir hatten. Jetzt gehst du, aber ich weiß, dass du eines Tages zurückkehren wirst. Es gibt noch viel zu tun. Habe Spaß, genieße es, wohin auch immer du gehst und gewinne weiterhin, du weißt am besten, wie es geht. Wir werden dich hier sehr vermissen. Ich liebe dich Leo.“

Möchten Sie mehr über Fußballer erfahren? Lesen Sie unseren Artikel Drei bekannten Fußballer der Welt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here