Kindheit gestern und heute

0
Kindheit
Kindheit

Wenn wir an die Kindheit denken, denken wir meistens an eine fröhliche, sorglose, wohlbehütete Zeitspanne, die das Spiel im Mittelpunkt hat. Aber jeder von uns hat mindestens einmal seine Eltern oder Großeltern gefragt, wie ihre Kindheit war. Warum? Die Entwicklung der Technik, sowie die politischen Probleme beeinflussen den Fluss der Zeit, sodass wir einige Etappen im Leben, wie die Kindheit, unterschiedlich erleben, abhängig von den wichtigen Ereignissen in der Welt.

War die Kindheit  früher besser?

Die erste Hälfte des vorigen Jahrhunderts war von Angst, Unsicherheit und Gefahr geprägt. Die Kriege haben tatsächlich das Leben der Menschen beeinflusst, dementsprechend auch die Erlebnisse der Kinder.

  • Kinder mussten schon von früh viele Aufgaben übernehmen, um ihren Eltern zu helfen. Die Familien waren damals meistens groß, denn es waren viele Geschwister. Deshalb mussten die Kinder schon ab 10 Jahren auf die jungeren Geschwister aufpassen und den Eltern bei der Ernte helfen.
  • Früher lebten die Menschen direkt oder indirekt von der Landwirtschaft. Auch die Kinder nahmen an diesen Aktivitäten teil. Die Mädchen waren schon vom frühen Alter erzogen, Aufgaben im Haushalt zu übernehmen und sie lernten zu kochen. Die Jungen halfen im Garten und lernten von Ackerbau und Viehzucht.

Meiner Meinung nach…

Kinder lernten verantwortlich und schneller erwachsen zu sein und waren eine große Hilfe für die Eltern. Ihre Kindheit war nicht sorglos, aber sie hatten einen Beitrag zum Wohlstand der Familie.

Die zweite Hälfte des vorigen Jahrhunderts verlief unterschiedlich, da es meistens Frieden herrschte. Eine Tatsache ist aber sicher: Kinder verbrachten mehr Zeit draußen als heutzutage.

  • Früher fanden nicht so viele Ermördungen und Verbrechen statt, sodass das Leben sicherer war. Die Eltern gaben den Kindern mehr Freiheit und Eigenständigkeit. Sie durften schon seit jungem Alter alleine draußen gehen und Zeit mit den Freunden verbringen. Weil es nicht so viele Spiele wie heutzutage gab, erfanden sie Spiele. Ihre Kreativität war aus dieser Hinsicht mehr herausgefordert und sie verbrachten mehr Zeit in der Natur. Außerdem war damals die soziale Interaktion kein Problem für Kinder. Die Ausbildung der Kinder gewann mehr Wichtigkeit als früher.

Ich glaube, dass…

Kinder begannen wenigere Aufgaben im Haushalt zu bekommen, da die Schule eine wichtigere Bedeutung als vorher bekam. Sie entwickelten sehr gut ihre Sozialkompetenz und Bullying war nicht an Tagesordnung wie heutzutage.

Die Kindheit heutzutage

  • Ein großer Unterschied im Lebenslauf der Menschen ist in der Gegenwart die bedeutende Rolle des Jobs. In den meisten Familien sind beide Eltern Karrieremenschen. Frauen und Männer studieren und entwickeln so viele berufliche Kompetentzen wie möglich, um erfolgreich bei der Arbeit zu sein.

Positiv oder negativ?

Ich würde sagen, dass es eine positive Sache ist. Obwohl Kinder in vielen Fällen mit Babysitter wachsen, weil die Mutter nach 2 Jahren in Mutterschaftsurlaub arbeiten wollen und nicht so viel Zeit miteinander verbringen, gibt es ein großer Vorteil. Kinder nehmen ihre Eltern als Modelle wahr. Sie lernen, dass sie viel studieren und hart arbeiten müssen, um ein gutes Leben zu führen. Sie gewinnen auch eine bestimmte Eigenständigkeit, die notwendig für Kinder ist, damit sie sich individuell entwickeln und eigenständig Entscheidungen treffen. Selbstverständlich ist es notwendig, dass die Eltern Zeit mit den Kindern nach der Arbeit verbringen. Sie brauchen Aufmerksamkeit und Liebe zu bekommen, damit sie eine gute emotionelle Intelligenz entwickeln. Es gibt aber leider viele Fälle, wo Kinder  von der übertriebenen  Abwesenheit der Eltern negativ beeinflusst wurden.

Also, Karriere und Familie lassen sich gut verbinden, solange man die richtige Balance findet.

  • Die Unterhaltungstechnik ist heutzutage ein Teil des Lebens der Kinder. Dieser Aspekt macht die Kindheit heute viel unterschiedlicher als die von früher. Ja, die Technologie kann auch Vorteile für die Kinder haben. Zum Beispiel sind die wissenschaftlichen Sendungen und Artikel im Internet zugänglich zu Kinder und viele Sachen sind jetzt interaktiv und spannend präsentiert, damit sie die Interesse der Kinder wecken. Auch die online Spiele sind einigermaßen vorteilhaft. Sie entwickeln die Aufmerksamkeit und die schnelle Reaktion der Kinder. ABER, all diese Vorteile sind umsonst, wenn die Kinder zu viel Zeit mit Unterhaltungstechnik verbringen und sich vom sozialen Umfeld der realen Welt entfernen. Über die Gefahre der Social Media, können Sie hier lesen.

Meiner Meinung nach…

Auf Kinder muss man aufpassen, damit sie nicht die viele Möglichkeiten, die das Zeitalter der Technologie zur Verfügung stellt, falsch verwenden. Die Kinder der Gegenwart haben mehrere Möglichkeiten zur Ausbildung, zur Entspannung und zur Information. Aber sie müssen nur die nützliche Seite der Unterhaltungstechnik in bestimmten Maßen verwenden.

Zum Schluss kann man behaupten, dass die Kindheit sehr unterschiedlich während der Jahren erlebt wurde. Aber eine Sache ist sicher: es gaben immer auch Vorteile, auch Gefahre. Das wichtigste Teil ist aber, dass Kinder die Liebe und Aufmerksamkeit der Eltern fühlen müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here