Judo- mehr als ein Sport

0
Judo

Judo, der Sport, der, wie auch andere Sportarten, das Leben mehrerer Athleten geändert hat. Konzentration, Wille, Ambition und komplette Widmung. Das müssen die Athleten mit sich an die Trainings bringen. Ein Sport, der weltweit sehr viele Sportler sowohl körperlich als auch moralisch entwickelt hat. Judo bedeutet für viele die Flucht aus der Realität und gilt als ein großer Teil des Lebens vieler Sportler. Heute ist die Rede von einem Sport, der mehr als ein Sport ist, eine Art Entkommen und Rückkehr.

Judo wurde…

zuerst von dem japanischen Pädagogen Jigoro Kano im Jahr 1882 unterrichtet. „Ju“ steht für ausweichen und „do“ für Weg. Jigoro Kano errichtete seine eigene Schule, das Kodokan, wo er kriegerischen und tödlichen Techniken unterrichtete. Da Judo sich eigentlich aus Jiu-Jitsu entwickelte, gibt es viele Techniken, die als Ziel haben, den Gegner mit Schlägen, Würgegriffen oder Würfen zu besiegen. Gründlich ist Judo eine Kampfkunst, aber seit dem letzten Jahrhundert, als Judo sehr populär in Europa wurde, ist es als Sport bezeichnet. Seit 1964 ist Judo auch olympische Probe.

Judo – mehr als ein Sport

Judo wurde auf vielen moralischen Prinzipien gegründet. Der Gegner ist immer mit Respekt betrachtet und in einem Kampf ist er nie unterschätzt. Der Trainer spielt vielleicht die wichtigste Rolle und die Trainigskollegen sind immer in einem Kampf geschützt. Daher gibt es viele Sportler, die Judo als mehr als einen einfachen Sport betrachten. Der Sinn ist die beste Waffe und die Vernunft, der beste Freund.

quelle: www.derstandard.at

Heutzutage ist Judo für viele Jugendliche, die aus niedrigen Sichten kommen, eine Art Entkommen. Judo bedeutet für sie die beste Möglichkeit, sich richtig sowohl moralisch als auch gesündlich zu entwickeln. Viele Nationale Föderationen aus der Welt haben sich vereint, um Judo weltweit bekannt zu machen. Es bedeutet eine Hifle, für viele junge Leute, die keinen Zugang zu Sport haben.

In Afrika gibt es viele Vereine, die Judo im Mittelpunkt haben. Sie helfen den Jugendnlichen kostenlos, sowohl sich die wichtigsten Prinzipien von Judo einzuprägen als auch diese im Leben zu verwenden.

Beste Judokas aus der Welt

 

quelle: www.ijf.org

 

 

Ilias Iliadis, Griechenland, Olympiasieger in 2004.

 

 

 

quelle: www.olympics.nbcsports.com

 

 

Fabio Basile, Italien, Olympiasieger, 2016.

 

 

 

quelle: www.ukrgate.com

 

Daria Bilodid, Ukraine, zweimal Weltmeisterin und zweimal Europameisterin.

 

 

 

quelle: www.ijs.org

 

Hashimoto Soichi, Japan, Weltmeister 2018.

 

 

 

Judo ist eine Sportart, die den menschlichen Körper und Geist trainiert. Interessieren Sie sich vielleicht auch für Sportarten, die Ihr Adrenalin steigern, oder für einen Motorradsport? Ich empfehle Ihnen „Enduro- Adrenalin oder Gefahr?“  zu lesen.

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here