Hurrikan „Sally“: tödliche Stürme in den USA

0
Hurrikan Sally Stürme USA

Hurrikan „Sally“ brachte tödliche Stürme in dem Südosten der USA mit

Fluten sind am Mittwoch in Alabama und Florida eingedrungen. Sie haben die Straßen in Flüsse verwandelt. Nach Auskunft von bbc.com, begann Hurrikan Sally am Mittwoch um 04:35 Uhr Ortszeit in Gulf Shores, die eine Stadt von Alabama ist. Die maximale Windgeschwindigkeit war 169 km/h.

Der Hurrikan ist später zu einem Tropensturm geworden

Sally wurde schwächer, nachdem sie am Mittwoch als Hurrikan der Kategorie 2 klassifiziert war, aber der langsame Sturm trifft weiterhin Florida und Alabama. Die Windgeschwindigkeit schwächte sich auf maximal 95 km/h, deshalb ist der Hurrikan zu einem Tropensturm geworden. Der Verlust der Kraft des Hurrikans ist erwartbar.

Hurrikan Sally rief Opfer hervor

Die Stadt Pensacola von Florida wurde schwer getroffen und der Chef der Brandschadenabteilung von Pensacola behauptet die Tatsache, dass der Sturm „vier Monate Regen in nur vier Stunden“ gebracht hat. Insgesamt sind mehr als 540.000 Häuser und Geschäfte ohne Strom geblieben. Eine Person starb und eine andere fehlt in der Stadt Orange Beach, Alabama, sagte der Bürgermeister ohne weitere Einzelheiten auszubieten.

Der achte Sturm dieser Jahreszeit

Nach Auskunft von tagesschau.de, ist „Sally“ der achte Sturm, der in dieser Jahreszeit die USA traf. Sie war stark genug um einen Namen zu erhalten, schrieb der Meteorologe an der Colorado State University, Philip Klotzbach, auf Twitter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here