Extrastrenge Corona-Regeln für Gäste bei der Oscar-Gala 2022

0

Impfpflicht, PCR-Tests und Maskenpflicht …mit ein paar Ausnahmen aber

Zu der Oscarverleihung, die am 27. März stattfindet, wurden 2500 Gäste eingeladen. In das Dolby Theatre in Hollywood passen aber mehr als 3300 Menschen. Die Gäste und die Nominierten der 94. Academy Awards müssen nicht nur geimpft sein, sondern auch  mindestens zwei negative PCR-Tests vorlegen. Laut einer Sprecherin der “New York Times“ benötigen Moderatoren und auftretende Künstler keinen Impfnachweis. Diese müssen sich nur testen lassen.

In diesem Jahr variiert die Maskenpflicht bei Oscars. Gäste, die für den Oscar nominiert sind, und ihre Begleitpersonen müssen keine Masken tragen, denn sie sitzen in den vorderen Bereichen mit größerem Abstand zueinander. Gäste weit hinten sitzen dichter und sind verpflichtet eine Maske zu tragen.

                                                                 Quelle: www.timesofisrael.com

Die Nominierungen für die Academy Awards

 Leonardo DiCaprio und Lady Gaga wurden für ihre Hauptrollen in “Don’t look up“ beziehungsweise “House of Gucci“ nicht belohnt. Es gibt Überraschungskandidaten. Der japanische Film »Drive my Car« wurde nicht nur in der Kategorie des besten internationalen Films nominiert, sondern auch als bester Film, beste Regie und bestes adaptiertes Drehbuch. Der Film basiert auf einer Kurzgeschichte Haruki Murakamis.

Bester Film

Belfast

Coda

Don’t Look Up

Drive My Car

Dune

King Richard

Licorice Pizza

Nightmare Alley

The Power of the Dog

West Side Story

 

Beste Hauptdarstellerin

Jessica Chastain – The Eyes of Tammy Faye

Olivia Colman – Frau im Dunkeln

Penélope Cruz – Parallele Mütter

Kristen Stewart – Spencer

Nicole Kidman – Being the Ricardos

 

Bester Hauptdarsteller

Javier Bardem – Being the Ricardos

Benedict Cumberbatch – The Power of the Dog

Andrew Garfield – Tick, Tick… Boom!

Will Smith – King Richard

Denzel Washington – Macbeth

 

Beste Nebendarstellerin

Jessie Buckley – Frau im Dunkeln

Ariana DeBose – West Side Story

Judi Dench – Belfast

Kirsten Dunst – The Power of the Dog

Aunjanue Ellis- King Richard

 

Bester Nebendarsteller

Jesse Plemons – The Power of the Dog

Kodi Smit-McPhee – The Power of the Dog

J.K. Simmons – Being the Ricardos

Ciarán Hinds – Belfast

Troy Kotsur – Coda

 

Bestes Originaldrehbuch

Kenneth Branagh – Belfast

Adam McKay und David Sirota – Don’t Look Up

Zach Baylin – King Richard

Paul Thomas Anderson – Licorice Pizza

Eskil Vogt und Joachim Trier – Der schlimmste Mensch der Welt

 

Beste visuelle Effekte

Dune

Free Guy

James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings

Spider-Man: No Way Home

 

Beste Regie

Kenneth Branagh – Belfast

Ryûsuke Hamaguchi – Drive My Car

Paul Thomas Anderson – Licorice Pizza

Jane Campion – The Power of the Dog

Steven Spielberg – West Side Story

Autor: Smaranda Sofran

Korrektor: Raluca Franțuzu

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here