Die Sieben Weisen Griechenlands

0

Die Philosophie steht oft mit der Weisheit in Zusammenhang. Die Leute haben immer gesagt, dass die Philosophen sehr weis sind. Aber wissen Sie, dass es Vorfahren der Philosophie gibt?

Griechenland in der Antike – die Heimat der Weisen und der Philosophie

Philosophie wurde in Griechenland ungefähr während des 5. Jahrhunderts geboren. Obwohl Platon sagt, dass Sokrates der erste Philosoph der Welt war, hat er nichts geschrieben. Aus diesem Grund, können wir sagen, dass Platon der erste wahre Philosoph war. Aber bevor Platon geschrieben hat und Sokrates von Moralität und Erkenntnis den Leuten erzählt hat, hatte es auch die Vorsokratiker und die Sieben Weisen aus Griechenland gegeben. Die Vorsokratiker haben viel über die Natur, die Kosmologie und die Logik gesprochen, obwohl nicht viele ihrer Werke zu uns gekommen sind. Die Sieben Weisen sind noch rätselhafter als die Vorsokratiker.

Mehr zu den Vorsokratikern lesen Sie in unserem Artikel „Die Vorsokratiker – die Vorfahrer der Philosophen“.

die Sieben Weisen
Quelle: alamy.de

Die Sieben Weisen von Griechenland – Persönlichkeiten des späten 7. Und 6. Jahrhunderts v. Chr.

die Sieben Weisen 2
Solon von Athen
Quelle: historycollection.com

Die Sieben Weisen sind eine Gruppe von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in der griechischen Antike. Diese Personen waren durch ihre Weisheitssprüche besonders bekannt und beliebt. Sie waren Staatsmänner und sie gehörten zu der Zeit der vorsokratischen Philosophie an, aber in erster Linie waren sie nicht  Philosophen. Sie hatten viele politische Verdienste und einige Maxime und Weisheitssprüche wurden diesen Männer zugeschrieben. Redner zitierten sie in der Politik und auch vor Gericht.

 

 

 

 

Wer waren die Sieben Weisen?

die Sieben Weisen
Thales von Milet
Quelle: researchgate.net

Okay, sie waren sehr berühmt und beliebt und sie sind auch heute sehr bekannt, aber wer waren diese Weisen? Platon hat eine Liste dieser Weisen in seinem Dialog Protagoras erwähnt. Dazu zählen Thales von Milet, Pittakos von Mytilene, Bias von Priene, Solon von Athen, Kleobulos von Lindos, Myson von Chenai und Chilon von Sparta. Wissenschaftler wissen nicht, ob Platon diese Liste selbst verfasst hat, oder ob er eine solche frühere Liste übernommen hat. Klar ist es, dass einige dieser Personen  auch von Herodot als Weisen erwähnt wurden, aber nicht unter der Form einer Liste. Aber viele Persönlichkeiten der Antike haben Thales als Naturphilosoph und Mathematiker und Solon als Gesetzgeber genannt.

 

Es ist klar, dass diese ”Listen” der Meinung des Erheberr entsprechen. Daher sind sie nicht alle identisch, aber sie geben uns eine Idee über die Persönlichkeiten der Antike, die von den Leuten als Weisen angesehen wurden.

 

Wenn Sie gerne über Philosophie lesen, dann interessiert Sie wahrscheinlich auch die Lektüre von „Die zeitlose Wichtigkeit und Relevanz der Philosophie“.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here