Annette Hess – Deutsches Haus, die Geschichte einer Dolmetscherin

0
annette hess deutsches haus
Foto Quelle: stern.de

Ursprünglich wollte Eva Jürgen heiraten, aber dann sind die Zweifel angekommen. Ihre Eltern, Edith und Ludwig, wurden vom Anfang zurückgehalten. Annegret, Evas ältere Schwester, ist ihr sicher, dass Eva und Jürgen heiraten werden, weil die Karten nie gelogen haben. Jürgen selbst hat Fragen, ob das der beste Weg zu einem glücklichen Leben ist. 

Ein Roman über die Konsequenzen des Krieges

 

annette hess deutsches haus
Foto Quelle: leckerekekse.de

Wenn Sie die ersten Kapitel dieses Buches lesen, können Sie den Eindruck haben, dass es um eine Familiengeschichte gehen wird. Aber das ist weit von der Wahrheit entfernt. Deutsches Haus ist ein Roman über die Folgen des Zweiten Weltkriegs, den Beruf der Dolmetscherin, die Stellung der Frauen in der Gesellschaft der sechziger Jahre und die Mentalität der Deutschen nach dem Krieg und der Entnazifizierung.

Annette Hess – berühmte Drehbuchautorin

Annette Hess wurde am 18. Januar 1967 in Hannover geboren. Sie ist eine berühmte     Drehbuchautorin, die viele Preisen bekommen hat. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die Fernsehserien Weissensee, Ku´damm 56 und Ku´damm 59. Seit 2019 ist Annette Hess Gast bei der monatlichen Unterhaltungssendung über Fernsehserien Seriös – Das Serienquartett.  Ihr Roman, Deutsches Haus, war nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Länder ein großer Erfolg. Das Buch wurde in 15 Sprachen übersetzt.

Eva Bruhn – Eine Dolmetscherin, die nach der Wahrheit sucht

Deutsches Haus ist ein wunderschöner Roman, dessen Hauptfigur Eva Bruhn ist. Sie ist eine junge Dolmetscherin aus Deutschland, die bei einer Dolmetscher- und Übersetzungsfirma arbeitet und sie spricht sehr gut Polnisch seitdem sie jung war. Und was auch sehr interessant ist, ist das sie sich daran erinnern kann, dass sie die Zahlen in Polnisch kannte, seitdem sie denken konnte. Ihre Eltern, Edith und Ludwig, sind die Besitzer einer Gaststätte, Deutsches Haus. Sie lieben ihre Tochter und wünschen sich nur, sie glücklich zu sehen , aber sie wollen nie über den Krieg und dessen Konsequenzen sprechen. Evas Schwester, Annegret, ist Krankenschwester und verbringt ihre Zeit im Krankenhaus, aber sie schweigt auch über den Krieg.  

Vor Weihnachten wird Eva zu einem Übersetzungsauftrag aus dem Polnischen ins Deutsche gerufen. Jemand sei in irgendeinem Lager durch Gas in einem Dusche umgekommen? Also erfährt sie von dem Prozess, der bald in ihrer Stadt stattfinden soll. Es ist ein Prozess gegen Mittäter, die in Auschwitz gearbeitet haben. Sie entscheidet sich, an dieser Verhandlung als Dolmetscherin zu arbeiten und Tag nach Tag entdeckt sie etwas Neues über den Krieg, ihr Land, die Deutschen, aber auch über ihre Familie.

Schlußfolgerungen

Deutsches Haus ist also eine Geschichte über die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs und die deutsche Nachkriegsmentalität. Die Geschichte wird durch die Augen einer jungen Frau erzählt, die sich an den Krieg nicht erinnern kann. Während der Geschichte wird Eva sich durch die Wahrnehmung einer wahrer Realität entfalten und zu einer Frau werden, die nicht von ihrem Mann finanziell abhängig ist, weil sie feststellen wird, dass sie mehr Wert auf ihre Unabhängigkeit als auf ihr Familienleben, das von der Gesellschaft erwartet wird, legt. 

Autorin: Alexandra Vlad

Korrektorin: Raluca Frantuzu

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here